Probewohnen in Asunsión - Auswandern nach Paraguay

Direkt zum Seiteninhalt

Probewohnen in Asunsión

2022


Wie verrückt muss man sein ?

Das Jahr 2022 begann für uns mit einer großen Veränderung.
Was lange in unsere beiden Köpfe geisterte wurde am 3.01.2022 Wirklichkeit.  Geplant war ein 4-wöchiger Urlaub in Asuncion, der Hauptstadt von Paraguay. Eine Stadt, die uns bei unseren bisherigen Besuchen immer wieder begeisterte. Nun sollte es also wahr werden, unser Probewohnen mitten drin und dennoch abseits genug, um unser Leben auch hier zu genießen. Unsere neue Wohnung fanden wir über Airbnb, was nicht so einfach war. Schließlich galt es auch unsere 4 Pudel mit unterzubringen. Dennoch, wir fanden was wir suchten und bezogen eine sehr schöne Wohnung im Apartmenthaus LIFE Villa Morra, gelegen im gleichnamigen Stadtbezirk von Asuncion. Hier haben wir nicht nur den Biggi und den Superseis zum täglichen Einkauf direkt vor Ort. Nein, es gibt auch wunderschöne Lokale, von einfach bis modern und dass alles nun fußläufig erreichbar



Blick von der Dachterrasse.


Unsere Schwarzen sind einfach zufrieden, dass sie dabei sind.



Pool auf unserer Dachterrasse.
Nicht die schlechteste Wohngegend
Hier mal ein paar Häuser in der Nachbarschaft

Als wir zwischendurch mal auf der Ranch waren für eine Geburtstagsfeier, konnte ich schon wieder mal einen kleinen Kolibri retten. Der kleine Kerl lag schon auf der Seite in den letzten Zügen. War wohl komplett dehydriert. Es gab seit Wochen keinen Regen mehr. Ich gab ihm schnell ein wenig Wasser auf einem Löffel, was er dankbar schleckte. Dann konnte ich nachlesen, dass Zuckerwasser angesagt ist als Nahrungsmittel. Er bekam nun alle Stunde sein süßes Wasser und es war so goldig, wenn dieses lange zarte Zünglein im Akkord die lebensnotwendige Flüssigkeit einsaugte. Wie durch ein Wunder überlebte er die Nacht in seiner abgedeckten Wäschewanne. Bis zum nächsten Mittag versorgte ich ihn noch, dann wollte ich ihm die Freiheit geben. Wusste allerdings nicht, ob er überhaupt schon fliegen konnte. Ich setzte ihn auf einen Busch und unser kleiner Freund flatterte überglücklich davon.
Zurück zum Seiteninhalt